Der Naturgarten

Lehr- und Schaugarten in Rhauderfehn. Informationen rund um die Geschichte,

die Entwicklung, Projekte und  Ziele des Naturgartens.

Der Gartenrundkurs

Der Gartenrundkurs auf einen Blick. Alle Themen rund um den Gartenrundurs, zum Bienenlehrpfad sowie weitere nützliche Informationen zum Nachlesen.

Besuch im Naturgarten

Informationen rund um den Besuch

im Naturgarten. Wichtige Hinweise

für Gruppen und Schulklassen,

Öffnungszeiten und Anfahrskarte.

Aktuelle Themen aus dem Garten

Über das tagesaktuelle Geschehen berichten wir auf facebook.

10 Jahre Befis NaturGarten

Der Naturgarten feiert am 8. April 2021 seinen 10. Geburtstag

Am 8. April 2011 wurden die ersten Obstbäume gepflanzt.

Eine ausführliche Dokumentation über die Geschichte
des Naturgartens folgt im Jubiläumsjahr.

 

Entdecker gesucht - das ist das Motto von Befis NaturGarten.

Alltägliches unserer heimischen Natur neu zu entdecken, aufmerksam durch den Garten zu schlendern, zu erkunden und zu beobachten -  darum geht es in dem Schaugarten. Bewusstsein schaffen für die Umwelt in der wir leben - eine sensible Umwelt, die unsere besondere  Aufmerksamkeit erfordert, das ist das Ziel von Befis NaturGarten. Zahlreiche Tier- und Pflanzenarten in unserer Region sind stark gefährdet. Lebensräume verschwinden, der unachtsame Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und  anderen Giften bereitet unseren Tieren große Probleme.  Das es aber auch anders geht, will der Naturgarten zeigen. "Wir wollen aufklären, begeistern und Alternativen aufzeigen. Befis NaturGarten ist dafür der ideale Ort - besonders für Kinder und Jugendliche",  so Ingo Rieken, Vorsitzender von Befis NaturGarten e.V.

 

Die Anfangs-Idee auf dem ca. 5.000 Quadratmeter großem Areal am Befi-Weg 1 in Burlage etwas neues entstehen zu lassen entstand bereits im August 2010. Hermann Rieken, Theo Lüken sowie Nils und Ingo Rieken erweckten das Grundstück aus dem Dornröschenschlaf. Zu diesem Zeitpunkt dachte aber noch niemand an einen Schaugarten. Das Grundstück gehörte bis zu seinem Tod im Jahre 2007 dem Burlager Urgestein und dem Namengeber des Gartens Bernhard Ficken (Befi). Am 8. April 2011 wurden dann zusammen mit dem NABU Emsland Nord und dem Verein Appelhoff aus Ostrhauderfehn die ersten  16 Obstbäume gepflanzt. Nach und nach entstand auf dem Gelände ein kleines  Refugium mit allen Facetten eines struktureichen Gartens.  Dazu gehören der Gartenteich, Totholzecken, Trockenmauern, Staudenbeete und Obstgehölzhecken um nur einige Beispiele zu nennen.

Die Ostfriesen-Zeitung berichtet im Mai 2011 in ihrer GartenZeitung zum ersten mal über "Befis NaturGarten".  Immer mehr Menschen interessierten sich für das Garten-Projekt in Burlage. An den Wochenenden traf man sich dort um Erfahrungen auszutauschen. Die Idee hier am Befi-Weg einen Schaugarten für naturinteressierte Menschen zu gründen war geboren. Im Jahr 2012 wurden dann die ersten Schautafeln und eine Nistkastenschauwand aufgestellt.

 

Die ersten Schulklassen besuchten das Areal am Burlager Tief.  Im Jahr 2013 übernahm die jetzige Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages Meta Janssen-Kucz die Schirmherrschaft über Befis NaturGarten.

Bilder aus den Anfägen im Jahr 2011

Im Jahr 2014 nahm das Gartenprojekt richtig Pfad auf. Eine weitere ca. 5.000  Quadratmeter große Fläche konnte dazugepachtet werden. Hier wurden im gleichen Jahr über 30 weitere alte Obstbaumsorten gepflanzt. Mit Unterstützung der  Niedersächsischen BINGO Umweltstiftung  konnte das Projekt "Befis Bauwagen - das Klassenzimmer" realisiert werden. Zusammen mit dem BINGO-Vorstandsmitlgied Ulf Thiele,  Schirmherrin des Gartens Meta Janssen-Kucz, dem BUND aus Hannover, Vertretern des NABU, den Gemeindevertretern und der Grundschule Burlage wurde das Klassenzimmer im Rahmen eines Gartentages offiziell eingeweiht.  "Schönste Streuobstwiese Niedersachsens":  Befis NaturGarten erreichte 2014 den zweiten Platz in der Kategorie „Verband & Verein“ des Wettbewerbs „Streuobstwiesen blühen auf“,  den der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland veranstaltet hatte. Im Sommer 2014 beendeten Theo Lüken und Ingo Rieken ebenfalls ihre 3-jährige Ausbildung zum Obstbaumfachwart am Evangelisches Bildungszentrum Ostfriesland in Potshausen.

 

In den folgenden Jahren wurde das Projekt immer weiter ausgebaut. Es folgten u. a. ein großer Gemüsegarten, ein großer Bienenstand,  eine Weinlaube mit Sitzgelegenheit, ein Schulgarten der Grundschule Bockhorst, eine Piep-Show zur Beobachtung von Singvögeln, neue Staudenbeete, Schauflächen, Blühstreifen und vieles mehr.

 

Um das Projekt Befis NaturGarten langfristig zu sichern wurde am 15. Februar 2017 der Trägerverein Befis NaturGarten e.V. gegründet.  Der Verein hat mittlerweile ca. 70 Mitglieder. Zum Vorstand gehören Ingo Rieken (1. Vorsitzender), Theo Lüken (2. Vorstizender),  Hermann Rieken (Kassenwart) und Nils Rieken (Schriftführer). Im Frühjahr 2017 gründeten Nils und Ingo Rieken, nach einer Imkerausbildung beim Kreisimkerverband Leer, die Befis NaturGarten Imkerei. Im gleichen Jahr konnte die Fläche des Naturgartens, durch eine weitere Zupachtung auf der gegenüberliegenden Seite des Burlager Tiefs nochmals um ca. 5.000 auf jetzt ca. 15.000 Quadratmeter erweitert werden. Beschlossen wurde zudem einen komplett neuen  Gartenrundkurs zu entwickeln. Mit Unterstützung der BINGO Umweltstiftung und des Kreisimkerverbands Leer wurde dieser im Jahr 2018 fertiggestellt. Zum neuen Gartenrundkurs gehört der  Naturgartenlehrpfad mit Vogelstimmenwand, der Singvogelrundkurs für Kinder, der Bienenlehrpfad mit Klotzbeute (Bienenbeobachtung im Holzstamm) und eine neue Fotoausstellung.

 

Im Jahr 2019 stellte die LeeWerk-WISA gemeinnützige Gesellschaft für Qualifizierung, Beschäftigung und Integration mbH im gesamten Kreisgebiet Leer fünf neu entwickelte Fledermaustürme auf, einer davon steht jetzt in Befis NaturGarten. Michael Thürnau, der Bingo-Bär und das Gesicht der NDR-Umweltlotterie „Bingo!“ besuchte im Mai 2019 den Naturgarten und konnte sich bei einem Rundgang durch den Garten ein Bild davon machen, wie wichtig Fördergelder für die Entwicklung solcher Umweltprojekte sind.

Bilder aus den ersten Jahren

Trotz der Corona-Krise konnten auch im Jahr 2020 zwei weitere Projekte in Angriff genommen werden. Neben den Schwerpunkten Streuobstwiese und Imkerei wird auch das Thema Wildbienen zukünftig einen größeren Raum einnehmen. Hierzu wurde ein neuer bienenfreundlicher Staudengarten angelegt und der Bereich um Befis Bauwagen wurde in einen Kräutergarten umgewandelt. Der Kräutergarten, der von Christina Meyer und Bärbel Fennen betreut wird, gliedert sich in  verschiedene Themenbereiche und wird ab der neuen Saison 2021 um weitere Informationstafeln und Flyer ergänzt.

 

Jeweils im Frühjahr zu Beginn der Gartensaison (1. Mai) als auch im Herbst zum Ende der offiziellen Saison (1. September) finden in Befis NaturGarten die öffentlichen  Gartenfeste statt. Das Gartenteam plant zudem zukünftig weitere kleine Veranstaltungen und Kurse zu verschiedenen Themen anzubieten. Getreu dem Gartenmotto "Entdecker gesucht" besuchen jährlich ca. 300 bis 400 Grundschulkinder den Garten um hier eine paar spannende und lehrreiche Vormittage zu verbringen.  Weit über 2.000 Menschen nehmen im Rahmen von VHS-Kursen an Führungen und Schulungen im Naturgarten teil. Das Gartenidyll ist außerdem bei vielen Radfahrern aus der Region und bei Touristen ein beliebtes Ausflugsziel. 

 

Zusammen mit dem NABU Grafschaft Bentheim veranstaltet Befis NaturGarten verschiedene Aktionen wie z. B. Foto- und Malwettbewerbe für Kinder.  Mit ihrer gemeinsamen "Fotoserie am Sonntag" bei Facebook mit aktuellen und spannenden Themen rund um die heimische Natur erreichen die beiden Institutionen mittlerweile mehr als 100.000 Menschen monatlich.

 

Zu den Projekt-Partnern in der Bildung gehören das Evangelisches Bildungszentrum Ostfriesland-Potshausen sowie die Historisch Ökologische Bildungsstätte  in Papenburg. Wir sind Projektpartner von Kultur-gut. - eine Initiative zur Erhaltung der Ostfriesischen Kulturpflanzenvielfalt. Befis NaturGarten ist Mitglied im Streuobstwiesenbündnis Niedersachsen, Hannover und hat dessen Gründung mit unterstützt. Gefördert haben das Gartenprojekt bisher die Niedersächsischen BINGO Umweltstiftung, die Umweltstiftung Weser-Ems, der NABU Emsland Nord, NABU Oldenburg und NABU Grafschaft Bentheim, die Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V., der Verein Appelhoff e.V., der Kreisimkerverband Leer, der BUND aus Hannover sowie viele Familien und Einzelpersonen und unzählig viele Firmen aus der Region die mit Material, Maschinen und ihrem Wissen das Projekt maßgeblich mit vorangetrieben haben.

Zum 10-jähren Geburtstag  am 8. April 2021 plant das Gartenteam bereits verschiedene Aktionen und Projekte.

 

Wenn es die Corona-Krise zulässt wird es im Mai ein Geburtstags-Gartenfest geben.

Herbst-Gartenfest zum Abschluss der Saison 2019

Besucher-Rekord in Befis NaturGarten

 

Riesen Ansturm beim Herbst-Gartenfest in Befis NaturGarten. Damit haben wir nicht gerechnet! Wir waren überwältigt von der großen Resonanz, haben uns gefreut über die vielen interessierten Menschen und die tollen Gespräche. Mit dem Gartenfest ging dann auch die Saison 2019 zu Ende.

 

Jetzt beginnen wir mit den Vorbereitungen für 2020. Die Themen Wildbienen und Wild- und Küchenkräuter werden im nächsten Jahr auf dem Programm stehen. Wir bedanken uns bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die uns das ganze Jahr und auch bei den Gartenfesten unterstützt haben.

 

Wir freuen uns auf die neue Saison 2020 und auf Euch!

Der Fledermausturm in Befis NaturGarten

 

Fledermausturm in
Befis NaturGarten fertiggestellt!

 

Im Beisein von LeeWerk WISA Geschäftsführer Udo Henning, den Abteilungsleitern der verschiedenen Handwerksbereiche, den Vorsitzenden von NABU Leer und NABU Emsland Nord, aller am Bau Beteiligten sowie den Verantwortlichen von Befis NaturGarten wurde die neue Fledermausbehausung seiner Bestimmung übergeben. Der Turm ist eine echte Bereicherung in der Arbeit zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt in unserem Naturgarten und in der Region. Wir bedanken uns beim LeeWerk WISA für die tolle Arbeit und die Unterstützung unseres Projektes.

 

Einen Videobericht dazu gibt es hier!

Bingo-Bär Michael Thürnau besuchte Befis NaturGarten

Der Moderator, der im NDR ausgestrahlten Fernsehsendung "Bingo! Die Umweltlotterie", Michael Thürnau besuchte im Mai unseren Garten. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung unterstützte 2018 das Projekt "Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung" in Befis NaturGarten mit 9.444,00 Euro. Michael Thürnau konnte sich bei einem Rundgang durch den Garten ein Bild davon machen wie wichtig solcher Fördergelder für die Entwicklung solcher Umweltprojekte sind.

 

Ein Videobericht dazu gibt es hier!

Ingo Rieken und Michael Thürnau an der Klotzbeute in Befis NaturGarten

Förderung / S&F Datentechnik

Die Firma S&F Datentechnik aus Leer prämierte vor kurzem sechs Umwelt-projekte in unserer Region. Befis NaturGarten erhält eine Prämie von 250 Euro. Mit diesem Geld soll voraussichtlich eine Kräuterspirale im Garten angelegt werden.

Kräuterlehrgang im NaturGarten

Wildkräuterexpertin Agnes Rösing aus Lehe war zu Gast in unserem Garten. Wildkräuter bestimmen, kennenlernen, sammeln und zubereiten stand auf dem Programm. Die Kursteilnehmer/innen haben gelernt wie vielseitig, gesund und lecker viele heimische Wildkräuter sein können.

Nistkasten-Malaktion

Im Rahmen eines von der Bingo-Stiftung finanzierten Projektes konnten die Kinder der Grundschule Bockhorst im Unterricht Nistkästen bunt bemalen. Diese durfen für den eigenen Garten mit nach Hause genommen werden. Auf dem Gelände der Schule wurden ebenfalls Nistkästen angebracht.

Besucher seit dem 14.08.2011

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


© Befis NaturGarten e.V., Immegastraße 34, 26845 Nortmoor